| Jeremy Bos

10 Die besten Tipps für Geschäftsreisen mit dem Flugzeug

In diesem Beitrag verraten wir dir wertvolle Tipps, um Geschäftsreisen erfolgreich mit dem Flugzeug zu meistern. Von Flugmeilen bis hin zu Booking-Apps und Visavorschriften – findest du alles, was du wissen musst.

In diesem Blog-Beitrag beschäftigen wir uns mit Dienstreisen mit dem Flugzeug. Hier findest du eine praktische Übersicht und viele Tipps, wie du ganz bequem mit dem Flugzeug auf Geschäftsreise gehst, und was du dabei alles beachten musst – von Flugmeilen bis hin zu Reisepräferenzen.

Auch wenn der Trend hin zu nachhaltigen Reisen mit dem Zug oder Auto geht, lassen sich Flugreisen manchmal nicht vermeiden, vor allem, wenn der Zielort im Ausland liegt, oder mehrtätige Trips geplant sind.

1. Reise falls möglich immer mit derselben Luftlinie, um Flugmeilen zu sammeln

Viele Airlines bieten sogenannte Flugmeilen oder Loyalty-Programme an, um Kunden langfristig zu binden. Wenn du öfter unterwegs bist, lohnt es sich durchaus, diese zu sammeln. Wenn du genügend Meilen beisammen hast, kannst du zum Beispiel kostenlose Upgrades in die First oder Business Class buchen, oder die Meilen gegen Prämien eintauschen.

Bei bestimmten Kreditkarten, wie American Express, kann man Bonuspunkte aus dem Kartenprogramm auch gegen Flugmeilen bei verschiedenen Airlines umtauschen. Hier lohnt es sich, etwas Zeit aufzuwenden, um sich das Flugmeilenprogramm der gewünschten Airline genauer anzusehen

2. Speichere alle Flugpräferenzen an einem Ort

Egal, ob du deine Geschäftsreisen selbst buchst, oder diese für dich gebucht werden, es macht durchaus Sinn, all deine Reisepräferenzen an einem Ort zu speichern, damit beim Buchungsvorgang nichts vergessen wird. Sitzt du zum Beispiel lieber am Gang oder am Fenster? Und was für eine Mahlzeit möchtest du serviert bekommen? Vegetarisch, koscher, glutenfrei?

Wenn all diese Informationen an einem zentral zugänglichen Ort gespeichert werden, kann man Missverständnisse beim Buchen vermeiden. Reisebuchungsplattformen wie GetGoing ermöglichen es dir, Präferenzen direkt in deinem Profil zu speichern, so das alle Buchungsverantwortlichen leicht und schnell darauf zugreifen können.

3. Wenn du regelmäßig in die Vereinigten Staaten reist, melde dich beim US Trusted Traveler Program an

Das US Trusted Traveler Program richtet sich an Personen, die regelmäßig in die Vereinigten Staaten reisen. Mitglieder können an Flughäfen Express-Lanes benutzen. Vor allem an internationalen Flughäfen kann man damit sehr viel Zeit sparen. Für dieses Programm muss man sich im voraus anmelden, damit die Sicherheitsbehörden eventuell notwendige Sicherheitsprüfungen bereits im Voraus durchführen.

In deinem GetGoing Konto kannst du Informationen für das US Trusted Traveler Program direkt speichern. Du brauchst nur deinen Reisepass und die Reisepassnummer, sowie das Ablaufdatum deines Reisepasses.

4. Gib keinen Koffer auf, es sei denn, es lässt sich nicht umgehen

Viele Airlines berechnen zusätzliche Gebühren, um einen Koffer aufzugeben. Wenn du also nur für ein paar Tage verreist, solltest du versuchen, nur mit Handgepäck zu reisen. Die meisten Fluglinien erlauben dir, einen Koffer in Handgepäckgröße, sowie eine Tasche, die unter den Sitz vor dir passt, mitzunehmen. Das dürfte für die meisten kurzen Geschäftsreisen reichen.

Ein weiterer Vorteil, wenn du nur mit Handgepäck reist, ist, dass du am Zielort nicht noch zusätzlich am Gepäckband auf deinen Koffer warten musst. So sparst du wertvolle Minuten, um schneller zur Meeting-Location zu kommen. Natürlich lässt sich ein größerer Koffer unter manchen Umständen nicht vermeiden. In unserem Blog erfährst du mehr darüber, ob du eine Tasche einchecken solltest oder nicht.

traveler in the airport

5. Wenn du einen Koffer aufgibst, nimm Ersatzkleidung mit

Nichts ist schlimmer, als wenn der einzige Anzug, dein schicker Meeting-Blazer oder dein einziges Kleid für die Abendveranstaltung auf deiner Geschäftsreise in Mitleidenschaft gezogen werden. Woher bekommt man auf die schnelle Ersatzkleidung, die dem Anlass gerecht wird.

Wenn du dich also dazu entschlossen hast, einen Koffer mitzunehmen, dann solltest du auch Ersatzkleidung für alle Fälle nicht vergessen. Vor allem, wenn du zu mehreren Meetings oder vielleicht sogar verschiedenen Zielorten fährst, macht es durchaus Sinn, gut vorbereitet zu sein.

6. Checke vorab online ein

Wie oft ist man schon rechtzeitig am Flughafen angekommen, nur um den Flieger auf den letzten Drücker zu erwischen, weil man stundenlang am Schalter warten musste, um einzuchecken. Du solltest den Check-in ganz bequem vorher online machen. Fast alle Fluglinien bieten diese Möglichkeit mittlerweile auf Ihrer Webseite an. Bei manchen Airlines kann man sogar bis zu 60 Tage vor Abflug einchecken.

Wenn du früh online eincheckst, hast du oft auch noch freie Platzwahl. So kannst du mit deinen Kolleg:innen zusammensitzen, oder auf jeden Fall am Gang oder am Fenster, je nachdem, was dir lieber ist.

7. Dein Reiseprofil in deinen Booking-Apps sollte aktuell sein

Sorge immer dafür, dass deine Daten und Reiseprofile in den verschiedenen Booking-Apps, die du verwendest, aktuell sind. Sonst könnte es am Flughafen eine böse Überraschung geben. Vor allem, wenn du ins Ausland reist, sollten deine persönlichen Daten, deine Reisepassnummer und auch Anschriften und Zahlungsmittel auf jeden Fall aktuell sein.

business traveler on the phone

8. Überprüfe die Visa- und Einreisebestimmungen der Länder, in die du reisen möchtest

Je nachdem, in welches Land du reist, gelten unterschiedliche Visa- und Einreisebestimmungen. Als EU-Staatsbürger kannst du relativ einfach innerhalb der Europäischen Union reisen, aber sobald es in ein Nicht-EU-Land geht, solltest du dich über die jeweiligen Auflagen rechtzeitig informieren. 

Um in die Vereinigten Staaten zu reisen, musst du zum Beispiel vorab eine Genehmigung über ESTA (Electronic System for Travel Authorization) beantragen. Viele Länder verlangen einen elektronischen oder biometrischen Pass. Und wenn du einen längeren Aufenthalt planst, brauchst du eventuell ein anderes Visum, als wenn du für weniger als 90 Tage reist.

9. Halte deinen Kulturbeutel immer bereit

Wenn du öfters auf Geschäftsreisen gehst, macht es durchaus Sinn, einen speziellen Kulturbeutel nur für deine Trips zu haben, der immer gepackt ist. Achte darauf, dass du diesen auch im Handgepäck mitnehmen kannst. Behälter und Flaschen dürfen nicht mehr als 100ml enthalten.

Alle flüssigen Hygieneartikel müssen in einen durchsichtigen Plastikbeutel passen. Wenn du diesen nicht mit hast, musst du ihn eventuell am Flughafen kaufen. Daher empfiehlt sich, auch das schon zu Hause zu organiseren. Indem du gut vorbereitet bist, und alles vorpackst, ist das Risiko geringer, dass du etwas wichtiges vergisst.

10. Handy- und Laptopladegeräte sollten immer griffbereit sein

Auf Geschäftsreisen kann man die Wartezeit am Flughafen optimal nutzen, um E-Mails zu bearbeiten und geschäftliche Anrufe zu tätigen. Daher wäre es sehr frustrierend, wenn Handy- und Ladegeräte nicht im Handgepäck sondern im aufgegebenen Koffer landen. Achte immer darauf, dass du diese griffbereit im Handgepäck dabei hast.

Außerdem solltest du vor allem dein Handy-Ladekabel immer parat haben, damit du nicht auf einmal an einem unbekannten Ort ohne Smartphone auskommen musst. Wenn du Booking-Apps auf deinem Telefon benutzt, sollte dieses auf jeden Fall geladen sein, damit du auch elektronisch auf deine Bordkarte zugreifen kannst.

Jetzt, wo du alles über Geschäftsreisen mit dem Flugzeug erfahren hast, bist du bereit zu buchen? Finde heraus, wie GetGoing den ganzen Prozess zu einem Kinderspiel machen kann.

Nachrichten teilen:

Melde dich jetzt an und erhalte spannende news & updates!

Choose your language or country

Hand mit der Welt an den Fingerspitzen